Lüften, um die Geister reinzulassen

Hier kommt wieder ein älterer Text, der auf einem Traum basiert, den ich mal hatte. Wenn ich mich richtig erinnere, war es die Kinosequenz, die ich geträumt hatte. Das andere hat sich daraus entwickelt. Ich hoffe, die Geschichte ist nicht zu cheesy. Lüften, um die Geister reinzulassen Als sie aus dem Winterschlaf erwacht, zieht sie … Weiterlesen Lüften, um die Geister reinzulassen

Werbeanzeigen

Treffen wir uns da, wo wir uns nicht finden

Eigentlich hat der folgende Text eine andere Illustration, aber ich finde diese passt besser. Der Text ist bereits mindestens 8 Jahre alt und das Bild nur ein paar Tage. Scheinbar beschäftigt mich das Thema immernoch.   Treffen wir uns da, wo wir uns nicht finden Einigen wir uns auf morgen. Vielleicht. Ein andern mal ist … Weiterlesen Treffen wir uns da, wo wir uns nicht finden

Von Wänden und Türen

Die Türen Zwei weiße Türen lauern in den Wänden. Ich beobachte sie. Von meiner Ecke aus habe ich beide im Blick. Sie dehnen sich aus, ziehen sich zusammen. Dehnen sich aus, ziehen sich zusammen. Ich höre sie atmen. ­Oder bin ich das? Noch scheinen sie zu schlafen, aber ich kenne sie schon genau. Erst erwacht … Weiterlesen Von Wänden und Türen

Warm und trocken ists im Sicherungskasten

Heutzutage fällt selten der Strom bei ihm aus. Vor zwanzig Jahren kam es häufig vor. Gewitter und Sturm, Fluten und menschliches Versagen hüllten seine Welt ins Dunkel. Er war vorhanden. Er funktionierte gut. Bis zu den besagten Stromausfällen. Wenn die Umgebung an Farbe verlor, das Thermometer sank und der bemühte Kerzenschein der anderen ihn nicht … Weiterlesen Warm und trocken ists im Sicherungskasten

Insomnie-Party

Er irrt durch das dunkle Gebäude. „Elektrizität fehlt überall.“ denkt er. Von einem Seil gezogen schlurft er die Gänge entlang. Um die Ecken. An nichtssagenden, verhängten Fenstern vorbei durch ein Dickicht von Stille und Leere. „Es fehlt der Schalter.“ denkt er. Ein entferntes Surren lässt ihn hoffen. „Wo ein Schalter ist, ist auch ein Weg.“ … Weiterlesen Insomnie-Party

Von Einbrechern und Fruchtfliegen

Guten Tag! Ich weiß, dieser Brief wird Ihre Befürchtung bestätigen, aber bitte lesen Sie ihn bis zum Schluss, bevor Sie die Polizei rufen. Ja, ich war in Ihrer Wohnung. Und das mehr als einmal. Ich möchte beinahe behaupten, ich bin süchtig danach geworden, Eindringling zu sein in einem Leben, das nicht mir gehört. Wie ist … Weiterlesen Von Einbrechern und Fruchtfliegen

Nasenbluten in NY

Seit ich in New York bin, blutet meine Nase. Um die Blutung zu stoppen, stopfte ich mir Watte in die Nasenlöcher. Um die Watte zu verbergen, verband ich mir den Kopf. Ich fühlte mich keineswegs krank. Aber um das Bild zu vervollständigen, lief ich in Pyjama und Bademantel umher, einen mobilen Tropf an meiner Seite. … Weiterlesen Nasenbluten in NY

Über Geschichten aus dem Oberstübchen

In dieser Kategorie hüte ich einige meiner Kurzgeschichten. Sie sind eher surreal und traumartig. Einige habe ich in dem Buch "Lüften, um die Geister reinzulassen" zusammengefasst und mit den gleichen Zeichnungen wie hier illustriert. Geschichten habe ich bereits erdacht und geschrieben noch bevor ich anfing zu malen. Allerdings wollte ich gleich groß anfangen und habe … Weiterlesen Über Geschichten aus dem Oberstübchen

Saugende Wände

Da drüben habe ich einmal gewohnt. Das Haus musste abgerissen werden. Weil es allmählich absackt, haben sie gesagt. Dafür wurde am Stadtrand ein neues gebaut. Als würde man ein vollgeschriebenes Tagebuch verbrennen und ein neues anfangen in der Hoffnung, alles würde sich ändern. Es brauchte nur wenige Jahre, um das neue Zuhause allmählich absacken zu … Weiterlesen Saugende Wände