Making of „The Nature of my Game“

Bei diesem Beispiel kann man ganz gut erkennen, wie ich während der Arbeit finde, meine Meinung über das Motiv ändern zu müssen. Das anfängliche provokante Mäulchen war mir zu agressiv.

Auch war der Hintergrund noch wie eine Dünenlandschaft angelegt. An den Tropfen habe ich ganz schön lange gesessen. Ich weiss noch, dass ich währenddessen Hörbücher von Murakami gehört habe.

Das Mädchen ist erblasst, die Iris der Augen habe ich überarbeitet.

Ein gelbes Kleidchen soll es also sein. Hier noch sehr einfach gehalten. Fell ist mittlerweile gewachsen.

Ein kleiner Blick auf meinen Arbeitsplatz.

Die Schlange braucht Struktur. Das reichte mir aber nicht. Außerdem war ich mit dem Kleid noch unzufrieden und der Hintergrund wirkt auch noch sehr leer und eindimensional.

Finished!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.