Warm und trocken ists im Sicherungskasten

gewitterkopfHeutzutage fällt selten der Strom bei ihm aus. Vor zwanzig Jahren kam es häufig vor. Gewitter und Sturm, Fluten und menschliches Versagen hüllten seine Welt ins Dunkel. Er war vorhanden. Er funktionierte gut. Bis zu den besagten Stromausfällen. Wenn die Umgebung an Farbe verlor, das Thermometer sank und der bemühte Kerzenschein der anderen ihn nicht in sein sicheres Zuhause zurückgeleiten konnte. Er verlief sich panisch. Wachte in der Fremde auf. Später zwang er sich zur Ruhe und wartete dort, wo er gerade war, bis alles vorüber war. Bis die Lichter angingen. Aber ein kalter Schatten schmiegte sich an ihn. Ließ ihn den Zustand nicht vergessen und vergrub tief in ihm die Möglichkeit, dass die Dunkelheit bleiben könnte. Für immer. Seit er in seinem Sicherungskasten wohnt, ist der Schatten atmungsaktiv. Er lässt nur soviel Strom fließen wie nötig. Und die Sicherungen werden regelmäßig kontrolliert. Manchmal wenn ihm die Luft dünn wird und er sich nach einem Stückchen Außenwelt sehnt, wünscht er sich einen Ausfall, nur für einen kurzen Moment, um den Sicherungskasten für richtig zu befinden. Aber der Strom könnte nicht mehr wiederkehren. Diesmal für immer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.